content

Gleisnummerierung in Büchen

Von der Gleisnummerierung in Potsdam und von der in Soltau hatte ich ja schon mal berichtet – siehe hier:
http://blog.tobby.eu/2010/01/berlin-potsdam/

Logisch ist was anderes – aber auch Büchen hat so eine „konsequent logische“ Gleisnummerierung. Dort geht es los mit Gleis 1, dann kommt Gleis 4. Auf der anderen Seite des Bahnhofsgebäudes geht es dann weiter mit Gleis 140. Huch? Hab ich 135 Gleise verpasst? Nein, es geht danach nämlich mit Gleis 40 weiter. Dann kommt logischerweise Gleis 41.

Also 1, 4, 140, 40, 41 – ganz logisch!

feed

Tags: , ,

news

2 Responses to “Gleisnummerierung in Büchen”

  1. R. Metschke sagt:

    Wenn ich das lese, stellt sich für mich die Frage: Kann ich es von Gleis 4 zu Gleis 41 bei einer Umsteigezeit von 6 Min. mit dem Fahrrad überhaupt schaffen? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

  2. Tobby sagt:

    Ich denke, das ist (wenn die Züge pünktlich sind) schaffbar. Ich war aber nur ein mal in Büchen, das ist schon eine Weile her und ich bin auch nicht umgesteigen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, müsste das ein ganz normales Umsteigen von einem Bahnsteig auf 1-2 Bahnsteige weiter sein, wie in jedem anderen Bahnhof der DB auch. Es gibt einen unterirdischen Fußgängertunnel. Bei pünktlichen Zügen gut zu schaffen, evtl. muss man sein Fahrrad aber die Treppen entlang tragen, damals gab es noch keine Aufzüge… Sobald die Bahnen aber Verspätung haben, wir es schnell eng, bei 6 Minuten hat man schließlich nicht mehr wirklich Luft.

Leave a Reply

address
podcast